Schweigemarsch in Chemnitz.. es herrscht Totenstille!

19.09 Uhr: Der Zug steht seit mehr als 30 min am Terminal 3. Nichts bewegt sich. Die Versammlungsleitung wartet auf erneute Freigabe der Strecke. Die Polizei steht vorne. Es bewegt sich nichts. Die Forderung nach Räumung wird immer lauter

19.15 Uhr: Die Versammlung ist aufgelöst. Keine Räumung. Der Staat kapituliert vor dem linken Gesocks… Nationalhymne

19.17 Uhr: Räumung- und Widerstand-Rufe. Die Leute sind sauer und ich bin’s auch.

19.22 Uhr: Die Demoteilnehmer weichen nicht vom Fleck. Widerstand- und Wir-sind-das-Volk-Rufe

19.30 Uhr: Die Polizei hat eben angekündigt, dass sie räumen, Wasserwerfer gegen den Trauermarsch, Wasserwerfer gegen das Volk!

20.18 Uhr: Es wurde eine Spontandemo angemeldet. Der Anmelder wartet auf eine Genehmigung durch die Ordnungsbehörde. Nach Polizei sei eine Spontandemo nicht erlaubt und wird aufgelöst. Jeder Antifant darf aber eine Spontandemo veranstalten?

gegen 21.00 Uhr: Nach beharrlichem und geduldigen Warten, konnten ca. 200 Personen doch noch zur Opfergedenkstätte von Daniel.

#C0109

01.09.2018

Markus B. aus Köthen könnte noch leben…

Der OB der Stadt Köthen verkündete, dass die Bürger sich an sowas gewöhnen müssen.

Wir sagen: Nein!

Anbei meine Impressionen der gestrigen Demo in Köthen.
Ähnlich wie vergangenen Montag lief diese friedlich und in aller Stille ab. Die Reden auf dem Marktplatz waren hervorragend.
Die Einzigen, die rumschrien, waren die Linksextremisten, die sich nach unserem Trauerzug gleich hinter unserer Bühne aufbauen durften und alles mit ihrer Penetranz und ihrem Hass überschallten. Darunter wurden auch Abgeordneter der Linken und Grünen entdeckt.

Ich frage Sie, hat ein Abgeordneter sein Mandat nicht besser niederzulegen, wenn er sich zu denen gesellt, die „Nie, nie, nie wieder Deutschland“ krakeelen? 🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️😖🤢

11.09.2018